5 Gründe warum deine Website ein Redesign braucht

Es ist eine Frage, die sich Unternehmer regelmäßig stellen. Wann soll ich meine Website neu gestalten? Natürlich kann man das nicht pauschal beantworten. Es hängt von deinem Business, deinen Kunden, deinem Budget und vielem mehr ab. Es gibt allerdings Anzeichen dafür, wann es angebracht ist deine Website neu zu gestalten.

 

1. Deine Seite wurde vor dem Smartphone und Tablets Boom erstellt

Im Jahr 2007 wurde das erste iPhone auf den Markt gebracht, sowie der erste Kindle (e-Reader von Amazon). Als Reaktion auf den Kindle kreierte Apple sein iPad. Wenn deine Seite vor 2007 oder auch in den Jahren 2008 - 2010 erstellt wurde, hast wahrscheinlich nicht daran gedacht, wie die Seite auf einem Smartphone oder Tablet aussieht.

Die Nutzung von Smartphones und Tablets ist in den letzten Jahren explodiert. Immer mehr Menschen nutzen mobile Geräte zum Browsen und kaufen direkt am Smartphone ein. Daher muss sich ein Webseitenbetreiber fragen: Wie sieht die Seite am Handy oder Tablet aus? Die wahrscheinliche Antwort "Nicht besonders gut".

Daher ist es unumgänglich, dass die neue Website ein "responsive Design" hat. Dh. sie passt sich an automatisch an das Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) deines Webseitenbesuchers an.

 

2. Deine Website ist noch immer Version 1.0

In anderen Worten, es ist die exakt gleiche Seite, die du zum Start deines Business hattest. Wenn du länger als drei Jahre aktiv bist, ist wahrscheinlich an der Zeit ein paar Änderungen durch zu führen. (Ein weiterer Hinweis: Wenn deine Seite sehr billig war, oder ein Cousin aus deiner Verwandschaft, der sich gerade HTML beigebracht hat, sie erstellt hat, sind das weitere Anzeichen dafür die Seite neu machen zu lassen).

Die Seite muss nicht unbedingt komplett neu gemacht werden. Aber folgende Dinge helfen dir, der Seite einen neuen Anstrich zu geben:

  • neue Bilder
  • neue Texte
  • Teile wie "Über mich", "Services" und "Proukte" umfangreicher und ausführlicher gestalten
  • Social Media Reichweite ausbauen: Hast du einen Blog und ist er in die Website integriert? Ist es einfach dir auf Facebook, Twitter, etc. zu folgen?
  • Ein neues Design deiner Startseite. Das ist wahrscheinlich die Seite mit den meisten Besuchern. Wenn daher diese Seite einem Redesign unterzogen wird, ist das eine gute Möglichkeit alles zu beleben

 

3. Dein Geschäft hat sich verändern, nicht aber deine Website

Deine Website sollte sich mit deinem Business mit entwickeln. Dienstleistungen und Produkte ändern sich. Teams vergrößern oder verkleinern sich. Du hast neue Bilder, Artikel oder Informationen zu teilen. Deine Seite sollte in Bezug auf die Infos, die sie anbietet, dynamisch und nicht statisch sein. Manchmal wird es auch nötig sein, die Seite ganz neu zu machen, weil sich den Geschäft auch sehr verändert hat.

 

4. Du kannst deine Website nicht leiden

Es gibt einen Unterschied zwischen gelangweilt sein von deiner Website oder sie richtig zu hassen. Da du deine Seite oft siehst, kann sie dir leicht langweilig werden. Da heißt es vorsichtig sein! Nur weil dir die Seite durch große Vertrautheit langweilig worden ist, heißt dass noch lange nicht, dass sie komplett neu gemacht werden muss.

Vertrau deinem Bauch-Gefühl. Wenn dein Bauch dir sagt, dass es an der Zeit ist die Website neu zu designen, dann hat er wahrscheinlich recht. Der Schlüssel ist den Grund dafür zu finden. Lenke dein Unbehagen in eine Liste von konkreten Gründen. So kannst feststellen, ob du wirklich etwas hasst oder nur gelangweilt bist. Auf dieser"Hassliste" können Dinge wie "Die Navigation ist verwirrend" oder "Die Seite wirkt amateurhaft" oder "Ich bin so frustriert, dass ich nicht einmal die kleinste Änderung selber machen kann" stehen. All diese Klagen sind gerechtfertigt und weisen darauf hin, dass die Seite neu gemacht werden sollte.

 

5. Deine Kunden können deine Website nicht leiden

Das ist das Gegenteil vom 4. Punkt. Vielleicht bist absolut glücklich mit deiner Seite oder du denkst nicht viel darüber nach. Hauptsache die Website ist überhaupt da. Aber gleichzeitig beschweren sich Kunden, dass deine Seite verwirrend ist. Oder es werden immer wieder die selben Fragen zu deinen Produkten gestellt. Fragen, von denen du glaubst, dass sie auf deiner Seite beantwortet werden. Oder Google Analytics stellt fest, dass Besucher zwar mit den Suchanfragen, die den Business betreffen, bei dir landen. Doch kaum sind sie da, sind sie schon wieder weg. Sie werden abgeschreckt.

Diese und ähnliche Dinge zeigen an, das Kunden und zukünftige Kunden Probleme mit deiner Seite haben. Entweder sie finden die Informationen, die sie suchen nicht oder die Navigation ist verwirrend oder anderes.

Höre auf dein Kunden! Wenn du immer wieder die selben Klagen hörst, dann musst du darauf reagieren. Das muss nicht unbedingt eine komplett neue Website bedeuten, aber in vielen Fällen geht es nicht anders.

 

News

Newsletter Anmeldung