Ein Mann wartet am Flughafen und arbeitet

Lass die Wartung nicht warten!

Kommen dir folgende Situationen bekannt vor?

1 - Update fällig

Dein CMS (z.B. Joomla oder Wordpress) meldet schon seit Monaten, dass Aktualisierungen fällig sind. Was tun?
Einfach Augen zu, auf den Button klicken und riskieren, dass dann nichts mehr funktioniert?
Oder lieber doch nicht und hoffen, dass die Seite nicht gehackt wird, weil dringend nötige Sicherheitsupdates nicht eingespielt werden?


2 - Google

Eines Tages kontrollierst du wieder mal dein Google Ranking – und findest dich erst auf Seite 6, wo du dich bisher immer auf Seite 1 oder 2 zu finden warst. Auf Nachfrage erfährst du, dass deine Seite technisch so veraltet ist, dass Google sie nach hinten reiht.

3 - Website verschickt Spam

Du öffnest in der Früh nichts Böses ahnend deinen Posteingang und findest ein Mail von deinem Provider. Deine Website musste leider vom Netz genommen werden, weil sie zehntausende Mails pro Tag verschickt. Und du hast es nicht einmal gemerkt.

4 - PHP

Manchmal ist das Mail vom Provider auch ein wenig harmloser. Eine PHP-Version wird eingestellt und du bist ratlos. Was ist PHP? Funktioniert dann meine Seite noch? Betrifft mich das überhaupt? Was muss ich tun? Muss ich was tun?

5 - Weiße Seite statt Website

Eines Tages hast du eine super Idee für deine Webseite und da ist auch schon das passende Plugin. Schnell installiert und dann …. eine weiße Seite oder eine Seite voller kryptischer Fehlermeldungen. Ups. Wie stelle ich jetzt meine Webseite wieder her ohne Sicherung?

Genau solche Probleme kannst du mit einer regelmäßigen Wartung vermeiden.

Vorteile einer regelmäßigen Wartung

1 - Sichere Website

Die oben angesprochenen Probleme sind kein Einzelfall. Einer der häufigsten Gründe, warum eine Webseite gehackt wird, ist mangelnde Aktualität. Hacker kennen die Sicherheitslücken von Joomla oder Wordpress und nutzen sie für ihre Zwecke. Je länger eine bekannte Sicherheitslücke nicht geschlossen wird, desto eher wird eine Website gehackt

Updates schließen diese bekannten Sicherheitslücken. 

2 - Backups

Es muss gar kein Virus oder ein Hacker sein: Manchmal geht einfach alles schief. Du willst etwas auf deiner Seite ändern und plötzlich geht garnichts mehr. Fein, wenn du in diesem Fall eine aktuelle Sicherung zurückgreifen kannst. Daher solltest du deine Website in regelmäßigen Abständen sichern und auch wissen, wie du sie wieder herstellen kannst.

3 - Aktualität

Manchmal ruft mich eine Kundin an und möchte, dass ich ihre Website aktualisiere. Ich schaue mir die Website an und finde ich heraus, dass seit zwei Jahren keine Updates mehr durchgeführt wurden. Das ist im Web eine halbe Ewigkeit. Da kann ich oft nur sagen, dass es billiger wäre, die Seite komplett neu zu machen. Denn in der Zwischenzeit hat sich technisch soviel verändert, dass ein einfacher Update nicht mehr möglich ist.

Bei regelmäßigen Updates passiert das nicht. Da werden die technischen Neuerungen Schritt für Schritt eingeführt. Will man 2 Jahre nachholen, ist das oft nicht mehr möglich, weil sich zu viel verändert hat. Da ist es wirklich einfacher die Seite neu zu machen, aber das kostet natürlich einiges. Nicht nur Geld, sondern auch Zeit und Energie.

4 - Bessere Google-Ergebnisse

So komisch es klingt, Google achtet nicht nur auf den Inhalt deiner Website, sondern auch auf die technische Grundlage. Technisch aktuelle Webseiten werden von Google bevorzugt und stehen weiter oben bei den Suchergebnissen. Halte daher deine Website technisch und natürlich auch inhaltlich aktuell.

Und schon hast du mehr Leute als nur deine Verwandtschaft und Stammkunden auf deiner Webseite.

 

Mit einem Wartungspaket musst du dich um all das nicht mehr darum kümmern. Deine Seite wird von mir regelmäßig aktualisiert, gesichert und auf Schadsoftware überprüft.

 

Leistungen

Leistungen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok